Schilddrüsenüberfunktion Katze Katzen Hund

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Schilddrüsenüberfunktion Katze Katzen Hund

Beitrag  Boxermaus am So 15 Mai 2016 - 10:07

Feline Hyperthereose

Referenzbereiche SNAP® T4

Erniedrigt <1,0 μg/dL (<13 nmol/L)
Normal 1,0 – 5,0 μg/dL (13 – 64 nmol/L)
Oberer Grenzbereich 2,5 – 5,0 μg/dL (32 – 64 nmol/L)
Erhöht >5,0 μg/dL (>64 nmol/L)

Nicht nur eine Erkrankung von älteren, alten Katzen....

http://www.idexx.de/pdf/de_de/smallanimal/snap/t4/snap-t4-feline-testing-protocol.pdf

Zitat
Quelle
http://www.prokatze.de/hyperthyreose.htm

Die Schilddrüsenüberfunktion gilt heute vor dem Diabetes mellitus als häufigste hormonelle Erkrankung der Katze.

Die Mehrzahl der betroffenen Katzen ist bei der Diagnose über 8 Jahre alt, wobei das Durchschnittslebensalter der Katzen bei Diagnosestellung bei etwa 13 Jahren liegt. Bei Katzen unter 4 Jahren ist eine Schilddrüsenüberfunktion extrem selten.

Einige Symptome, wie etwa der Gewichtsverlust und das ungepflegt erscheinendere Fell werden von den Besitzern auch dem natürlichen Alterungsprozess zugeschrieben und als weniger beunruhigend empfunden.
Zu den typischen Symptomen und Befunden der Schilddrüsenüberfunktion, die auch durch den Katzenhalter beobachtet werden können, zählen:

   Gewichtsverlust bis zur totalen Abmagerung bei meist gesteigerter Nahrungsaufnahme.
   Vermehrter Appetit und Durst
   Magen-Darm-Probleme (Erbrechen und Durchfall)
   Vermehrter Urinabsatz
   Herzschlag und Atemfrequenz sind beschleunigt
   Schnelle Ermüdbarkeit, Atemprobleme
   Ruhelosigkeit, Hyperaktivität
   Verhaltensänderungen, erhöhte Aggressivität
   ungepflegt erscheinendes Haarkleid, gesteigertes Krallenwachstum
   starrer Blick, fehlende Mimik bei stärkerer Abmagerung
   tastbare Umfangsvermehrung am Hals.
   selten Schluckbeschwerden und Husten.
   Aufsuchen kühler Flächen


In weniger als 15% der Fälle zeigt sich eine vollkommen andere Symptomatik, wobei die oben genannten Symptome eventuell die Monate zuvor durchaus vorhanden waren. In diesen Fällen sind die Katzen schlapp, nehmen kein Futter auf, und erscheinen deutlich krank und es liegt meist auch eine zweite schwerwiegende Erkrankung vor. Die Prognose ist in diesen Fällen meist deutlich schlechter zu stellen, und hängt in der Regel hauptsächlich von der zusätzlichen Erkrankung, und meist weniger von der Schilddrüsenüberfunktion ab.

Da das klinische Bild der Schilddrüsenüberfunktion sehr vielfältig sein kann, ist es ratsam, beim Vorliegen eines oder mehrerer der oben genannten Symptome und Befunde, immer auch die Schilddrüse mit abzuklären.
Dies gilt besonders bei älteren Katzen, die an chronischen Magen-Darmproblemen, Herzerkrankungen, Diabetes Mellitus und schlechte "Leberwerten" leiden. In diesen Fällen steckt nicht selten eine Schilddrüsenüberfunktion als eigentliche Krankheitsursache hinter den Symptomen.

http://www.prokatze.de/hyperthyreose.htm

Zitat
Quellle http://www.med.vetmed.uni-muenchen.de/einrichtungen/innere_medizin/leistungen/endokrinologie/hyperthyreose.pdf



Die  Symptome  von  Schilddrüsenüberfunktion  sind  von  Katze  zu  Katze  etwas  verschieden.  

Am  häufigsten  fallen den Besitzern folgende Veränderungen auf:  
¾  Gewichtsverlust    
¾  gesteigerter    Appetit    
¾  ungleichmäßiger  Haarausfall  oder  fehlende  Körperpflege  (einige  Katzen  reißen  ihre  eigenen  Harre  aus)
¾  vermehrte    Wasseraufnahme    
¾  vermehrter    Urinabsatz    
¾ gesteigerte Aktivität (einige Katzen sind anhaltend ruhelos oder nervös)


Einige  Katzen  mit  Schilddrüsenüberfunktion  verändern ihr  Verhalten  und  werden  reizbar,  aggresiv  oder regen   sich   leicht  auf.  
Erbrechen   und   Durchfall   sind   möglich.  
Einige   hyperthyreote   Katzen   setzen ungewöhnlich   große   Mengen   an   Kot   ab.  
Relativ   seltene   Probleme   sind   Hecheln,   Atemprobleme,  verminderter Appetit, Muskelschwäche, Teilnahmslosigkeit und das Aufsuchen von kühlen Orte.


Es ist nicht genau bekannt, warum Katzen an Schilddrüsenüberfunktion erkranken:  

¾  Ungefähr  30  %  der  Katzen  mit  Schilddrüsenüberfunktion  haben  einen  einzelnen  gutartigen  Tumor  (ein so genanntes Adenom) in einem der beiden Schilddrüsen-Lappen, der zu  viel  Schilddrüsenhormon produziert.  

¾  Ungefähr   70   %   der   Katzen   mit   Schilddrüsenüberfunktion   haben   Veränderungen  an  beiden Schilddrüsenlappen,  die  zu  viel Schilddrüsenhormon  produzieren.  Diese  Veränderungen  nennen  sich adenomatöse Hyperplasie.

¾  Nur 2 % der Katzen mit Schilddrüsenüberfunktion haben einen bösartigen Tumor (Karzinom)

.... bei  allen erkrankten Katzen zu viel Schilddrüsenhormon im Körper vorhanden, wodurch nahezu jede Zelle und jedes Organ  des  Körpers beeinflusst  wird.  Hierdurch  arbeiten  verschiedene  Organ-Systeme  verstärkt,  was  zu  unterschiedlichen  Symptomen  bei  den  betroffenen  Katzen  führen  kann.  Normalerweise  leiden  die  Katzen  schon    einige    Zeit    (meist    einige    Monate)    an    Schilddrüsenüberfunktion,  bevor  der   Besitzer    besorgniserregende Symptome bemerken.....


Die  meisten  hyperthyreoten  Katzen  haben  zu  viel  Schilddrüsenhormon  (Thyroxin  oder  T4) im  Blut,  dessen  Konzentration  mit  einer einfachen  und  relativ  günstigen Blutuntersuchung gemessen werden kann.
Bei einigen wenigen Katzen mit Hyperthyreose ist die T4  Konzentration  jedoch  nicht  erhöht  –  in  diesem  Fall  kann  es  nötig  sein,  den  Test  einige  Tage,  Wochen  oder Monate später zu wiederholen. Alternativ kann die Konzentration an „freiem“ T4 bestimmt werden.....


Da  Katzen  mit  Schilddrüsenüberfunktion  meist  älter  sind,  die  gezeigten  Symptome  auch  bei  anderen Erkrankungen  auftreten  und  die  erhöhte  Konzentration  von  Schilddrüsenhormonen  oft  eine  schädliche Wirkung auf andere Organsysteme hat, werden meistens weitere Untersuchungen empfohlen:  

¾   Blutbild mit Differenzialblutbild: zur Beurteilung der roten und weißen Blutzellen

¾   Serumprofil und Urinuntersuchung: zur Beurteilung der Funktion verschiedener Organe

¾  Röntgenaufnahmen  des Brustkorbes:  um  Herzversagen als  Komplikation einer Schilddrüsenüberfunktion und andere Erkrankungen im Brustraum auszuschließen

¾   Röntgenaufnahmen oder Ultraschall des Bauchraumes: zur Beurteilung der Organe im Bauchraum




Katzen  mit  Schilddrüsenüberfunktion,  die  nicht  behandelt  werden,
werden normalerweise  zunehmend kränker.  Sie  sind  meist  relativ  dünn,  schwach  und  können  lebensbedrohliche  Komplikationen  entwickeln.  

Katzen  ohne  Symptome  müssen  nicht  sofort  behandelt  werden;  
Katzen,  die  Symptome  zeigen,  sollten  hingegen möglichst schnell behandelt werden.



Es  gibt  zwei  gängige  Methoden,  um  eine  Schilddrüsenüberfunktion  zu  behandeln.  
Durch  jede  Methode  können  gute  Ergebnisse  erzielt  werden.  
Jede  hat  jedoch  ihre  Vor-  und  Nachteile.  
Durch  die  Therapie  wird Ihre  Katze  entweder  einen  guten  Gesundheitszustand  wieder  erlangen  oder  sie  wird  dauerhaft  von  der  Erkrankung geheilt.  

Bei der Behandlung der Schilddrüsenüberfunktion wird fast immer die Durchblutung der Nieren vermindert.
Bei  den  meisten  Katzen  stellt  dies  kein  Problem dar,  aber  bei  einigen  Katzen  führt  dies  zu  einer  Beeinträchtigung  der  Nierenfunktion,    was dann bedenklicher und  gefährlicher  ist  als  die Schilddrüsenüberfunktion  selbst.

Deshalb  sollte,  wenn  eine  Nierenerkrankung  vermutet  wird  oder  andere Bedenken  bestehen,  zunächst  mit  Tabletten  behandelt  werden,  bevor  eine  dauerhaft  wirksame  Therapie  durchgeführt wird.  


Thiamazol, Carbimazol:
Diese    Tabletten    werden    oral    eingegeben    und    der    Wirkstoff    verhindert    die    Produktion    von   Schilddrüsenhormonen.  
Die  Wirkung  dieses  Medikaments  ist  vollständig  reversibel:  
Wenn  man  aufhört  das  Medikament zu geben, entspricht die Schilddrüsenfunktion wieder erjenigen vor der Medikamenten-Gabe.
Das   heißt,   wenn   die   Behandlung   einer   Schilddrüsenüberfunktion   eine   bedenkliche   Erhöhung   der   Nierenwerte verursacht, kann das Medikament einfach abgesetzt oder die Dosis soweit angepasst werden, dass  die  Schilddrüsenfunktion  nicht  vollständig  normalisiert  wird,  es  aber  auch  nicht  zu  Schäden  an  den  Nieren   kommt.  
Die   Tabletten   sind   nicht   sehr   teuer.  
Die   Hauptwirkung   des   Medikaments   ist,   die  Schilddrüsenfunktion zu vermindern. Es wirkt am besten, wenn es 2x täglich gegeben wird und wirkt bei fast jeder Katze.  

Da  dieses  Medikament  Nebenwirkungen  haben  kann,  ist  es  am  sichersten  und  am  wirkungsvollsten  mit  einer sehr niedrigen Dosis zu beginnen und diese je nach Wirkung langsam zu erhöhen.

Der  größte  Nachteil  dieser  Therapie  ist,  dass  die Tabletten-Gabe  bei  einigen  Katzen  Probleme  bereiten kann.
Wenn eine Tablettengabe nicht möglich ist, kann der Wirkstoff unter Umständen von einem Apotheker in eine Salbe umgearbeitet werden.
Der Besitzer muss dann mit Gummihandschuhen die richtige Menge mit dem  Finger  aufnehmen  und  in  die  Innenseite  des  Ohres  einmassieren.  
Die  Salbe  muss  gut  einmassiert  werden (normalerweise 30-120 Sekunden).

Einige Katzen fressen durch die Tabletten zunächst schlechter oder erbrechen.
Diese Nebenwirkungen sind in   der  Regel  selbst   limitierend.  
Zu   den   selteneren,   aber   bedenklichen   Nebenwirkungen   gehören  Leberschäden  und  eine  Verminderung  der  roten  und  weißen  Blutzellen  und  der  Blutplättchen.  
Sehr  selten  kann die Behandlung zu starkem Juckreiz führen und die Katzen beginnen sich unkontrolliert im Gesicht zu kratzen.  
In  diesen  Fällen  muss  das  Medikament  abgesetzt  werden.  Diese  Nebenwirkungen  sind  sehr beunruhigend,  aber  sie  kommen  nicht  häufig  vor.  Deshalb  wird  das  Medikament  bei  fast  jeder  Katze  mit  Schilddrüsenüberfunktion angewendet. Entweder wird die Schilddrüsenfunktion so dauerhaft behandelt oder das  Medikament  wird  gegeben  um  die  Auswirkung  der  Normalisierung  der  Schilddrüsenfunktion  auf  die  Nierenfunktion zu testen, bevor man eine dauerhafte Form der Therapie wählt.  


Radiojod-Therapie
Der Klinikaufenthalt dauert normalerweise einige Tage bis zwei Wochen.


Weitere Infos:

http://www.berlinerstadtkatzen.de/wissenwertes/schilddrusenuberfunktion-bei-katzen/

http://www.med.vetmed.uni-muenchen.de/einrichtungen/innere_medizin/leistungen/endokrinologie/hyperthyreose.pdf

https://www.drhoelter.de/tierarzt/tierkrankheiten/schilddruesenueberfunktion-bei-katzen.html

http://www.tierarzt-wuest.de/files/broschuere-tierarztpraxis-dr-wuest-katzenleben_schilddruesenfunktion.pdf

http://www.naturheilkunde-bei-tieren.de/hypothyreose.html


http://katzen-lexikon.de/Schilddr%C3%BCsen%C3%BCberfunktion
avatar
Boxermaus
Forumsbetreiberin

Weiblich Anzahl der Beiträge : 18584
Alter : 61
Anmeldedatum : 28.03.08

http://boxermaus.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Naturheilkunde bei Tieren

Beitrag  Boxermaus am Sa 21 Mai 2016 - 13:12

Zusätzlich zu SD-Tabl.

Behandlung
Die Behandlung besteht aus der Verabreichung einer speziellen Kombination körpereigene Mineralien. Hierdurch wird die Hormonproduktion stabilisiert und erreicht wieder normale Werte. Der Körper Ihrer Katze reagiert innerhalb einigen Tagen bis Wochen hierauf. Dies ist abhängig von der Schwere der Erkrankung und davon, wie lange die Katze schon krank ist. Manchmal gibt es eine Erstverschlimmerung. Dies ist nichts Ernstes, obwohl Sie das vielleicht denken. Sie können die Dosis dann für kurze Zeit verringern.

Es ist eine sehr gute Alternative für ]b]Felimazole (sehr giftig beim Verpulvern), Carbimazol und Strumazol. = SD-Tabletten vom TA[/b]
Es sind keine Nebenwirkungen bekannt.
Hierdurch können die Tabletten, wenn nötig, über längere Zeit gegeben werden.
Die SWS Tabletten dürfen auch zusammen mit Felimazole, Carbimazol und Strumazol gegeben werden.
Normalerweise wird dann nach 2-3 Wochen die Dosierung von Felimazole, Carbizol oder Strumazol um 25% pro Woche herabgesetzt.


Beipackzettel SWS Tabletten

Form der Tabletten
Schilddrüsentabletten sind verfügbar in runde Tabletten die hauptsächlich werden verwendet bei Katzen.

Die Tablette ist schneeweiß und kann leicht zweigeteilt werden. Falls notwendig können die Tablette mit einem Messer zerkleinert werden.


Zusammensetzung
Kalium phosphoricum, Kalium sulfuricum, Kalium jodatum und Manganum sulfuricum.

Anwendungsbereich
Schilddrüsentabletten darf Katzen langfristig gegeben werden. Es ist geeignet für Tiere jeden Alters, auch sehr jungen Tieren. Darf angewendet werden bei trächtigen, stillenden Tieren.

Möglichkeiten der Verabreichung
Die Tablette können auf folgende Weise verabreicht werden::

Die Tablette auflösen im Wasser und vermischen mit dem Futter.
Die Tablette so weit wie möglich hinten in der Kehle auf der Zunge legen und schlucken lassen.
Die Tablette in einem Stückchen Käse, Fleisch oder etwas anderes, was dem Tier gut schmeckt verstecken. Das Mittel kann auch dem Fressen untergemengt werden, jedoch muß gewährleistet sein, dass es vollständig aufgefressen wird.
Die Tablette in ein klein bisschen Wasser auflösen und dieses mit einer Spritze in das Maul einbringen.
Die Tablette kann zerkleinert werden und danach mit etwas Paste vermengt werden und dem Tier ins Maul geschmiert werden.
Katzen kann die Paste auch auf die Pfoten geschmiert werden, die Katze leckt diese dann ab.


Nebenwirkungen
Von Schilddrüsentabletten sind keine Nebenwirkungen bekannt, auch nicht bei längerem Gebrauch.
Ihr Haustier zu trinkt nicht mehr durch Schilddrüsentabletten.
Ihr Haustier bekommt kein Jucken oder Hauterkrankung usw. durch Schilddrüsentabletten.

Wechselwirkungen
Wechselwirkungen mit Mitteln von „Naturheilkunde-bei-tieren“ und anderen Tierarzneimitteln sind nicht bekannt.
Schilddrüsentabletten kann darum auch gleichzeitig mit allen anderen Produkten von „Naturheilkunde-bei-tieren“ gegeben werden, natürlich unter Berücksichtigung der richtigen Dosierung. Schilddrüsentabletten darf auch gleichzeitig mit jedem anderen Medikament oder spezieller Nahrung, die von ihrem Tierarzt verordnet wurden gegeben werden.

Überdosierung
Überdosierung bedeutet, Ihr Haustier hat mehr eingenommen als die gewünschte Dosierung. Nach einer schwerwiegenden Überdosierung, zum Beispiel das 10-fache der normalen Dosierung, sind keine Nebenwirkungen bekannt.

Aufbewahrung
In der Originalverpackung, trocken und bei Zimmertemperatur (nicht wärmer als 25°C) aufbewahren.

Haltbarkeit und Verfalldatum
Die Tabletten sind bei richtiger Lagerung haltbar bis zum Verfallsdatum auf der Packung=exp.datum. Zum Beispiel: exp.: 06-2018 bedeutet, Sie können das Mittel nach Juni 2018 nicht mehr benutzen. Schilddrüsentabletten ist mindestens 3 Jahre haltbar.

Dosierung, Vorbeugend/Erhaltungsdosierung
Schilddrüsentabletten darf langfristig vorbeugend oder als Erhaltungsdosis gegeben werden. Die Erhaltungsdosis ist die selbe Dosierung, wie die normale Dosierung, auch bei längerem Gebrauch entstehen hierdurch keine Nebenwirkungen.
Wenn die Symptome nach einer Periode von ungefähr 4 Wochen unter der Erhaltungsdosis, nicht mehr zurück kommen, darf diese vermindert werden. Der Grad von Verminderung ist bei jedem Tier anders und soll experimentell bestimmt werden.

Farbe, Geruch und Geschmack
Die Zusammensetzung von Schilddrüsentabletten wird bei der Anfertigung immer gleich sein, aber weil es ein Naturprodukt ist können Farbe, Geschmack und Geruch wechseln.

Reine Qualität
Schilddrüsentabletten ist ein reines Naturprodukt, ohne chemische Zusätze, wie Gluten, Hefe, Farb- und Duftstoffe oder Konserviermittel.

Übrig gebliebe Tabletten
Übrig gebliebene Tabletten können im Biomüll entsorgt werden.

Fragen
Haben sie eine Frage über Schilddrüsentabletten oder ist dieser Beipackzettel nicht ausreichend genug, senden sie ein Email an: info@naturheilkunde-bei-tieren.de

avatar
Boxermaus
Forumsbetreiberin

Weiblich Anzahl der Beiträge : 18584
Alter : 61
Anmeldedatum : 28.03.08

http://boxermaus.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Schilddrüsenüberfunktion Katze Katzen Hund

Beitrag  Boxermaus am Sa 21 Mai 2016 - 13:26



Zuletzt von Boxermaus am Sa 21 Mai 2016 - 13:48 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
avatar
Boxermaus
Forumsbetreiberin

Weiblich Anzahl der Beiträge : 18584
Alter : 61
Anmeldedatum : 28.03.08

http://boxermaus.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Thiamazol Salbe / Katzen SDÜ

Beitrag  Boxermaus am Sa 21 Mai 2016 - 13:44

Es gibt positive und negative Erfahrungsberichte, mal zu wenig Salbe, mal zu viel (gefährliche Unterfunktion).....


Apotheke:

Römer-Apotheke Kuppingen
Hemmlingstr. 20
71083 Herrenberg
Tel.: 0703231903
Fax: 07032202285
Email: info@roemer-apotheke-kuppingen.de.

Hinweise zur Bestellung:

- nur auf tierärztliche Einzelverordnung für ein bestimmtes Tier
- Rezept nur im Original, kein Fax (Dokumentationspflicht)
- Kein Versand, ausgenommen Notfälle!
- Lieferung nur an Tierarztpraxis
- max 1 Packung pro Tier und Rezept

Angaben auf dem Rezept:

- Thiamazol 50mg/ml, 35 gr Creme
- Bestätigung der Unmöglichkeit einer Therapie mit Tabletten. Gefahr für das Leben der Katze (zwingend notwendiger Vermerk!!)
- Name der Katze
- Name des Patientenbesitzers

Lieferzeit:

ca. 10 Werktage

Preis:
29,95 für 35 ml plus 4,10 Porto. Rechnung wird beigelegt.

Geliefert werden
- die Salbe in einer großen Spritze,
- ein Adapter,
- eine kleine Spritze
- Anleitung.

Was man noch braucht:

- weitere kleine Spritzen (Apotheke)
- Einweghandschuhe

http://www.katzen-links.de/forum/krankheiten-innere/sdue-erfahrungsbericht-infos-thiamazolcreme-t155193.html
avatar
Boxermaus
Forumsbetreiberin

Weiblich Anzahl der Beiträge : 18584
Alter : 61
Anmeldedatum : 28.03.08

http://boxermaus.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Radiojod Therapie in einer Klinik

Beitrag  Boxermaus am Sa 21 Mai 2016 - 14:35

avatar
Boxermaus
Forumsbetreiberin

Weiblich Anzahl der Beiträge : 18584
Alter : 61
Anmeldedatum : 28.03.08

http://boxermaus.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Schilddrüsenüberfunktion Katze Katzen Hund

Beitrag  Boxermaus am Sa 21 Mai 2016 - 15:58

avatar
Boxermaus
Forumsbetreiberin

Weiblich Anzahl der Beiträge : 18584
Alter : 61
Anmeldedatum : 28.03.08

http://boxermaus.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Schilddrüsenüberfunktion Katze Katzen Hund

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten