In der EU werden jetzt 75 Prozent aller Schlachttiere ohne Betäubung getötet!!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

In der EU werden jetzt 75 Prozent aller Schlachttiere ohne Betäubung getötet!!

Beitrag  Boxermaus am So 5 Jun 2011 - 16:07

Die Tiere verbluten nach einem Schnitt in die Hauptschlagader qualvoll bei vollem Bewusstsein.

Das Video dazu von - www.vegan.de -

http://www.tierrechtsfilme.at/langfilme/bruellen_der_rinder/rinderschlachtung.htm

http://www.vegan.at/


In der EU werden jährlich etwa fünf Milliarden Tiere geschlachtet.
Und immer mehr EU-Staaten genehmigen den Großbetrieben im Eilverfahren das betäubungslose Schlachten.



Quelle und Video:

http://www.youtube.com/watch?v=FvUDEDOV8Vk

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/udo-ulfkotte/tierquaelerei-in-der-eu-werden-jetzt-75-prozent-aller-schlachttiere-ohne-betaeubung-getoetet.html


Zitat

Fehlbetäubungen durch den Bolzenschuß
– Gefahren durch Künast und die EU-Kommission


Der Rückenmarkzerstörer, der eingesetzt wurde, nachdem die Bolzenschussbetäubung stattgefunden hat, suggerierte, dass der Bolzenschuss ein sicheres Betäubungsverfahren darstellt.

Dass dies so sei hat sich als Irrtum erwiesen, weshalb seitdem dieser verboten wurde bei manchen Schlachtungen, insbesondere in den Schlachthöfen, in denen die Betäubungsvoraussetzungen fehlen, des öfteren gar keine betäubende Wirkung eintritt oder das Bewusstsein nur für eine kurze Zeit ausgeschaltet wird oder aber lediglich Lähmungserscheinungen auftreten.

Im Münchner Schlachthof hatten wir bereits 1993 für Sichtschutzblenden gesorgt, das vermutlich hinzukommend dazu beiträgt, dass schlechte Betäubungen in der Regel nicht vorkommen, zumindestens nicht, wenn wir anwesend waren - und das war allerdings sehr oft der Fall.

Heute jedoch – 10.03.2003 konnte ich mehrere Rinder beobachten, die überhaupt nicht ausbluteten und ich kann nicht beurteilen, ob es an dem Schlächter lag oder an einem stumpfen Messer oder an der Betäubung.

Obwohl der Schlächter ein zweites Mal einen Brustschnitt durchführte, der dann zur Entblutung führte, konnte ich sehen, dass es einige Rinder gab, die mit den Beinen ruderten und manchmal sogar den Oberkörper, insbesondere den Kopf leicht hochzogen, sowie diese das Maul etwas öffneten, wie wenn diese nach Luft schnappen würden.

Während man in Deutschland, sowie insbesondere in Österreich (auf dem uns vorliegenden Videofilm werden den am Schlachtband sich windenden und lauthals brüllenden Tieren in Österreich sogar die Beine und Ohren abgetrennt!!!) und im gesamten EG-weiten Raum weder die Betäubungsvorraussetzungen schaffen will, noch dafür Sorge trägt, dass ein zusätzlicher Bolzenschussapparat für schlecht betäubte Tiere, die bereits aufgehängt wurden, zur Verfügung steht, noch dass die Tiere nach der Bolzenbetäubung mit elektrischem Strom - wie in der Schweiz seit Jahren üblich - depolarisiert werden.

Dabei kann Künast, Magistrat Haupt in Österreich, sowie die EU-Kommission wieder einmal unter Beweis stellen, dass ihr weder an den Tieren, noch am Verbraucherschutz etwas liegt.

Mit großer Sorge muss ich als in der Rinderschlachtung erfahrener Fleischermeister (vierzig Jahre Berufserfahrung) feststellen, dass ungenügend betäubte Rinder auf deutschen Schlachthöfen häufig qualvoll ihr Ende finden. Allein schon aus tierschützerischen Gesichtspunkten ist dies nicht zu vertreten. Darüber hinaus ergibt sich auch fachtechnisch eine deutliche Minderung der Fleischqualität.


Quelle:
http://www.qualvolle-einschlaeferung.de/bse.htm


Wenn das alles kein Grund ist um vegetarisch oder besser vegan zu leben,dann weiß ich auch nicht ... schadetraurig
Und wieder die Frage oder Feststellung wie viele verfüttern diese qualvoll verendete Tiere an ihre Hunde??? schadetraurig


Die hinduistische Religion in Indien und die vegetarische Weltanschauung lehnen es ab Tiere zu töten und zu verzehren.

avatar
Boxermaus
Forumsbetreiberin

Weiblich Anzahl der Beiträge : 18578
Alter : 61
Anmeldedatum : 28.03.08

http://boxermaus.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten