Lufthansa transportiert Tiere ins Versuchslabor

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Lufthansa transportiert Tiere ins Versuchslabor

Beitrag  Boxermaus am Fr 17 Sep 2010 - 11:41

Zitat PETA

http://www.peta.de/web/lufthansa.3258.html

Stand: April 2010

PETA USA hat die internationale Fluglinie Lufthansa dazu aufgefordert, den Transport von Tieren für Versuchslabore einzustellen. PETA vorliegende Fotos zeigen ca. 50 Beagle in Transportboxen, die auf dem New Yorker John F. Kennedy International-Flughafen in ein Frachtflugzeug der Lufthansa verladen werden. .

UPDATE - 3.5. 2010
Lufthansa erklärt sich zu weiteren Gespärchen bereit.
Deshalb nehmen wir die Online-Petition vorerst offline.

Lufthansa unterstützt Tierversuche
Die Hunde waren auf dem Weg vom New Yorker Tierzüchter Marshall Farms zu einem Versuchslabor der Charles River-Forschungslabore (CRL) in Schottland.

Die Fluglinie Air Canada stellte den Transport von Hunden an Versuchslabore bereits 2007 ein.
Auch die beiden großen Fluggesellschaften Cathay Pacific und Qantas verweigern die Beförderung von Tieren, die für Tierversuche bestimmt sind; eine Reihe weiterer Fluglinien schränken den Transport ein.

Unsere Meinung:
Lufthansa sollte diese Tierquäler wissen lassen, dass Tierquälerei an Bord nichts zu suchen hat!

Mit dem Transport von Tieren für die Charles River-Forschungslabore unterstützt die Lufthansa ein Unternehmen, das für die Qualen von Abermillionen von Tieren verantwortlich ist, die zu Versuchszwecken in Versuchslabors eingesperrt, verstümmelt, vergiftet und getötet werden.
.


avatar
Boxermaus
Forumsbetreiberin

Weiblich Anzahl der Beiträge : 18540
Alter : 61
Anmeldedatum : 28.03.08

http://boxermaus.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten