Helfen und Leid in der industriellen Massentierhaltung verringern

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Helfen und Leid in der industriellen Massentierhaltung verringern

Beitrag  Boxermaus am So 15 Aug 2010 - 11:07

Weniger tote Tiere (Fleisch) essen, auf Fleisch aus konventioneller Haltung verzichten, etc....solches oder ähnliches sollte das Mindeste sein, was man selbst versuchen sollte.


Albert Schweitzer Stiftung
für unsere Mitwelt



Zitat aus:
http://albert-schweitzer-stiftung.de/tierschutz-helfen

Danke, dass Sie Tieren helfen möchten!
Wir konzentrieren uns auf den Bereich im Tierschutz, in dem wohl mit Abstand am meisten Leid über die Tiere gebracht wird.

Allein die Zahlen sind unfassbar:

Mehr als 60 Milliarden Hühner, Rinder, Schweine und andere unser entfernten Verwandten müssen jedes Jahr unter meist unvorstellbaren Bedingungen für die Lebensmittelproduktion leben und sterben.

Sie kennen sicherlich die verstörenden Fernsehberichte, die grausame Haltungsbedingungen dokumentieren.
Leider sind das keine Ausnahmen, sondern in der Regel Dokumentationen der traurigen Realität.

In der industriellen Massentierhaltung werden fühlende und intelligente Lebewesen zu bloßen Produktionseinheiten degradiert. Profit kommt vor Mitgefühl...

Helfen Sie, diesen untragbaren Zustand zu beenden.

Unsere Maxime ist es, mit unseren Mitteln möglichst viel Tierleid zu lindern. Deshalb wählen wir unsere Kampagnen sorgfältig danach aus, wie viele Tiere betroffen sind, wie groß das Leid ist, wie die Erfolgschancen stehen und wie hoch die Kosten sind.

Wenn Sie also sichergehen möchten, dass Ihre Unterstützung besonders effektiv eingesetzt wird, sind Sie bei uns genau richtig. Zum Prinzip der Sparsamkeit gehört für uns übrigens auch, dass wir keine Werbebriefe verschicken. Bitte helfen Sie den Tieren nach Ihren Möglichkeiten:

Förderer werden
Unterstützen Sie uns mit einem regelmäßigen Beitrag Ihrer Wahl. Ein ganz wichtiger Vorteil dabei: Wir können für die Zukunft planen und kalkulieren.


Hier bitte ankicken und Bilder ansehen, dann weiß man, dass auch schon ein Euro im Monmat als Spende helfen kann.
Wem diese Bilder kalt lassen, wer weg sieht und nicht HINsieht, aktiv wird (in welcher Forum auch immer) ist mit Schuld am Leid !!


http://albert-schweitzer-stiftung.de/tierschutz-helfen

daumenhoch daumenhoch daumenhoch

avatar
Boxermaus
Forumsbetreiberin

Weiblich Anzahl der Beiträge : 18585
Alter : 61
Anmeldedatum : 28.03.08

http://boxermaus.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten