Ein Notfell von HPiN!!!!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Ein Notfell von HPiN!!!!

Beitrag  quast1966 am Fr 2 Apr 2010 - 9:39

Eins der Mädels von HPiN hat eine Pointerschnute aufgenommen und schreibt heute folgendes:

Poldo ist nun seit einigen Wochen bei uns. So verschüchtert wie er anfangs war, ist er nicht mehr. Er taut hier richtig auf und spielt liebend gerne mit Mailo. Er würde gerne mehr toben …aber er kann nicht. Von Anfang an war klar: irgendetwas stimmt nicht. Die Röntgenbilder brachten uns nicht weiter und so waren Poldo und ich heute den halben Tag bei Tierarzt Gerdwilker in der Bielefelder Tierklinik. Wir haben ein sehr teures und aufwendiges MRT machen lassen. Das brachte uns Gewissheit: Poldo´s Laufprobleme liegt im Wirbelbereich. Die „normalen“ Zwischenräume existieren bei ihm gar nicht und so werden bei jeder Bewegung seine Nervenbahnen zusammengedrückt, die ihm zum 1. Schmerzen verursachen und er 2. deswegen max. 10 Minuten laufen kann. Danach „eiert“ er extrem und ist dann kurze Zeit später so erschöpft, dass er nur noch liegen kann.
Wir wollen Poldo helfen und brauchen dazu eure Hilfe. Die Tierklinik hat mit einer sehr aufwendigen OP Aussicht auf Erfolg gestellt, dass Poldo schmerzfrei laufen kann auf jeden Fall ein Fortschreiten der Beeinträchtigung verhindert wird.
Würden wir nichts machen müsste Poldo dauerhaft Schmerzmedikamente bekommen (irgendwann eine unzumutbare Dosis), würde eines Tages die Füße hinterher schleifen und würde inkontinent werden. :w :w
Das dürfen wir ihm nicht zumuten und wollen auf jeden Fall seine Lebensqualität erhalten bzw. verbessern. Wir haben 1 Woche Vorlaufzeit – am Dienstag kann ich den OP-Termin abstimmen. Poldo wird ca. 4-5 Tage in der Klinik bleiben müssen. Die Kosten belaufen sich auf 1.400 Euro. Das MRT habe ich heute für 150 Euro bekommen, statt für 650. Dafür hat uns der WDR begleitet und wird in den nächsten 14 Tagen einen Beitrag über Poldo bringen. Sobald ich den Sendetermin habe, gebe ich gerne Standlaut und ihr könnt alles daheim am Bildschirm verfolgen. Auch die Diagnose und den Rat des Arztes (je nach Zusammenschnitt).
Bitte helft Poldo, seine Lebensqualität zu erhalten bzw. zu verbessern. Wir wollen endlich ein Lächeln auf seinen Lefzen sehen. Als Verein können wir Spendenquittungen ausstellen, die von der Steuer absetzbar sind. Jeder Euro hilft Poldo.
Wenn Ihr etwas erübrigen könnt, bitte auf das Vereinskonto mit Verwendungszweck „Poldo´s OP Hilfe“ überweisen:

Bankverbindung
Hundepfoten in Not e.V.
Sparkasse Düren
Kontonummer: 5826169
BLZ: 39550110

Wir spenden die ersten 50 EUR für unsere treue Fellnase und unsere Gabi hat weitere 50 EUR zugesagt.
Jeder noch so kleine Betrag bringt uns dem Ziel ein Stück näher.

Poldo wacht aus der heutigen Narkose auf


Wenn jemand einen oder auch gerne zwei Euronen übrig hat würde der Verein sich über diese Hilfe sicher sehr freuen!!!!
avatar
quast1966

Weiblich Anzahl der Beiträge : 3855
Alter : 51
Anmeldedatum : 15.07.08

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten