Darf ich vorstellen, Pflegi Milo.....

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Darf ich vorstellen, Pflegi Milo.....

Beitrag  quast1966 am Mi 30 Dez 2009 - 18:26

Hihi, meine Meinung kennst ja schon zu dem Video, aber gerne auch hier noch einmal.

Der Bub ist einfach toll, ein typischer Setter halt und sooooooooooooooo ein hübscher Kerl. Wer den mal bekommt, der erhält eine echte Sahneschnitte.

Das er anstrengend ist glaube ich Dir aufs Wort, was glaubst Du wie Spaziergänge mit zwei Settern bei Glatteis sind. War echt geil heute. Wir waren im Bayrischen Wald. Ich kann Dir versicher, nur fliegen ist schöner....................

Ich bin ehrlich gesagt nur einmal richtig auf die Nase geflogen, aber dann mit allem Schnick und Schnack 2 Bänder abgerissen, 1 angerissen und den anderen Fuß überdehnt und weißt was das Beste daran ist????? Das war noch nicht mal auf einem Spaziergang, sonder ich bin die Treppen im Garten runter geflogen, als ich schauen wollte warum Tara und Razer angeschlagen haben. lachend

Aber glaub mir mit der Zeit bekommt man Übung darin nicht auf die Nase zu fliegen. Ich mache das im Februar ja schon drei Jahre mit.....und HURRAA WIR LEBEN NOCH gröhl
avatar
quast1966

Weiblich Anzahl der Beiträge : 3855
Alter : 51
Anmeldedatum : 15.07.08

Nach oben Nach unten

Re: Darf ich vorstellen, Pflegi Milo.....

Beitrag  Marry66 am Mi 30 Dez 2009 - 18:43

Anja kann dich gut verstehen! hug

AAAber die Maya hört ja super toll, sonst würde ich es echt nicht schaffen!

Sie ist sooo lieb und geduldig, hätte ich nicht gedacht !

Aber Leinenführigkeit üben finde ich das nervigste in der Hundeerziehung biggrin

Aber hier zu Hause ist er echt ein Schatz, und im Garten auch jeep

Eine Familie war schon gucken, aber der Spatziergang reichte den schon, nee war Spaß, aber sie wollten schon ihre 12 jährige Tiochter soll auch mit dem Hund gehen, und daß geht zur Zeit mit Milo wirklich nicht. Außerdem gehört er zu der 40/20 Gruppe, viele haben keinen Sachkundenachweis und nehmen noch lieber eine Nummer kleiner!

Ich hoffe , wir finden ein schönes Zuhause, aber so ein junger Setter, daß ist schon eine Aufgabe pfeif
avatar
Marry66

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2237
Alter : 51
Anmeldedatum : 23.06.08

Nach oben Nach unten

Re: Darf ich vorstellen, Pflegi Milo.....

Beitrag  quast1966 am Mi 30 Dez 2009 - 19:05

Was ist eine 40/20 Gruppe und seit wann braucht man für einen Setter einen Sachkundenachweis??????
avatar
quast1966

Weiblich Anzahl der Beiträge : 3855
Alter : 51
Anmeldedatum : 15.07.08

Nach oben Nach unten

Re: Darf ich vorstellen, Pflegi Milo.....

Beitrag  Marry66 am Mi 30 Dez 2009 - 20:14

In NRW brauchst du einen Sachkundenachweisen, 40 cm hoch oder schwerer als 20 kg .

§ 11 Große Hunde

(1) Die Haltung eines Hundes, der ausgewachsen eine Widerristhöhe von mindestens 40 cm oder ein Gewicht von mindestens 20 kg erreicht (großer Hund), ist der zuständigen Behörde von der Halterin oder vom Halter anzuzeigen.

(2) Große Hunde dürfen nur gehalten werden, wenn die Halterin oder der Halter die erforderliche Sachkunde und Zuverlässigkeit besitzt, den Hund fälschungssicher mit einem Mikrochip gekennzeichnet und für den Hund eine Haftpflichtversicherung abgeschlossen hat und dies gegenüber der zuständigen Behörde nachweist. Die Art und Weise der Überprüfung der Zuverlässigkeit obliegt der zuständigen Behörde. § 4 Abs. 7, § 5 Abs. 5 und § 6 Abs. 3 gelten entsprechend.

(3) Der Nachweis der Sachkunde kann auch durch die Sachkundebescheinigung einer oder eines anerkannten Sachverständigen, einer anerkannten sachverständigen Stelle oder von durch die Tierärztekammern benannten Tierärztinnen und Tierärzten erteilt werden.

(4) Als sachkundig zum Halten von Hunden gelten auch Personen, die vor Inkrafttreten dieses Gesetzes mehr als drei Jahre große Hunde gehalten haben, sofern es dabei zu keinen tierschutz- oder ordnungsbehördlich erfassten Vorkommnissen gekommen ist, und die dies der zuständigen Behörde schriftlich versichert haben.

(5) Die zuständige Behörde kann die Beantragung eines Führungszeugnisses zum Nachweis der Zuverlässigkeit anordnen, wenn Anhaltspunkte vorliegen, die Zweifel an der Zuverlässigkeit der Halterin oder des Halters begründen.

(6) Große Hunde sind außerhalb eines befriedeten Besitztums innerhalb im Zusammenhang bebauter Ortsteile auf öffentlichen Straßen, Wegen und Plätzen angeleint zu führen. § 5 Abs. 2 Satz 2 gilt entsprechend.
avatar
Marry66

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2237
Alter : 51
Anmeldedatum : 23.06.08

Nach oben Nach unten

Re: Darf ich vorstellen, Pflegi Milo.....

Beitrag  quast1966 am Mi 30 Dez 2009 - 20:39

wow, jetzt weiß ich wieder was gemeint ist!!!!

Gut, dass es das hier in Bayern nicht gibt. Hier kräht kein Hahn danach....
avatar
quast1966

Weiblich Anzahl der Beiträge : 3855
Alter : 51
Anmeldedatum : 15.07.08

Nach oben Nach unten

Re: Darf ich vorstellen, Pflegi Milo.....

Beitrag  Marry66 am Do 31 Dez 2009 - 14:55

Milo und Maya im Schnee!! Man sieht, sie wird langsam sauer und hat hinterher keine Lust mehr grinsfrech

http://www.youtube.com/watch?v=j4saU7FUmuM
avatar
Marry66

Weiblich Anzahl der Beiträge : 2237
Alter : 51
Anmeldedatum : 23.06.08

Nach oben Nach unten

Re: Darf ich vorstellen, Pflegi Milo.....

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten