Vergessene Pfoten e.V. - Tobi -

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Vergessene Pfoten e.V. - Tobi -

Beitrag  Boxermaus am Fr 14 Aug 2009 - 17:49

Lieber Gott,

mein Name ist Tobi und hier und heute brauche ich deinen Segen.








Vor ca 6,5 Jahren kam ich als Welpe in eine Familie, durfte allerdings nur ausserhalb des Hauses leben, zusammen mit einem anderen Hund.

Vor ein paar Monaten lebte ich dort noch, bis mein Kumpel und ich gestohlen wurden.
Meinen Freund fand man später mit aufgeschlitzter Kehle, doch ich blieb verschwunden.

Die letzten Monate fehlen in meinem Leben, es muß mit die grausamste Zeit für mich gewesen sein, aber dann passierte noch etwas viel Schlimmeres. Ich kann es kaum erzählen, weil es einfach nicht zu glauben ist und doch ist es die Wahrheit.

Lieber Gott, ich habe wirklich noch nie um etwas gebeten, aber jetzt brauche ich wirklich mehr, als nur deinen Segen.

Am 9.Juli haben 12 jährige Kinder mich völlig unterernährt, um nicht zu sagen, fast verhungert aufgegriffen.
Sie traten mich zu Boden, bis ich nicht mehr aufstehen konnte und auch danach ließen sie nicht von mir ab.
Meine Pfoten waren angeschwollen und verletzt, ich hatte schon überall blutige Stellen am ganzen Körper, aber diese Kinder wollten mich sterben sehen.
Sie nahmen mir noch meine letzte Würde, indem sie alle auf mich urinierten.
Danach zogen sie mich hinter sich her, meine Kraft war völlig am Ende und dann wollte sie mich an einem Baum erhängen..................................................................


Ich hing schon fast am Baum, einen Strick um den Hals, bis auf die Knochen abgemagert, blutig und schwer verletzt von unzähligen Fußtritten, stinkend vom Urin dieser Kinder, als plötzlich Menschen kamen, die ich kaum noch wahrgenommen habe. Sie schnitten mich ab und sprachen mit den Kindern.

Diese Kinder maßten sich an, so mit mir umgehen zu dürfen, da ich ja schwer krank sei.
Meine Krankheit bestand darin, dass ich bis aufs Extremste abgemagert war und vor Schwäche einfach nichts mehr konnte.

Lieber Gott, du hast mir ein paar Engel geschickt, die mich sofort ins Refugio von Andujar brachten.

Ich konnte nicht mehr stehen und meinen Kopf nicht mehr anheben, schaute immer nur schief zur Seite.
Die Engel von Andujar trugen mich ins Refugio und ich durfte die Nacht bei Barbara verbringen, die gerade zum Helfen aus Deutschland vor Ort war.

Meinen Kopf halb im Wassernapf hängend, röchelte ich die ganze Nacht nach Luft.

Am nächsten Tag wurde festgestellt, dass ich gechipt war und schon von meiner Familie gesucht wurde, die dann auch unverzüglich über meinen schlechten Gesundheitszustand informiert wurde.

Sie kamen aber erst am nächsten Abend und waren zutiefst geschockt.
Der Sohn der Familie weinte, vor seinem Vater hatte ich Angst und verkroch mich mit letzter Kraft hinter Barbara.

Mein Besitzer wollte mich erst wieder haben, wenn ich gesund sei, die Kosten wollte er nicht tragen.
Zu guter Letzt einigte man sich, für mich eine neue Familie in Deutschland zu suchen und dem Sohn wurde versprochen, immer Infos und Fotos über meinen Zustand zu bekommen.

Lieber Gott, bitte hilf mir, laß mich so schnell wie möglich zu Kräften kommen und schenke mir eine neue Familie, aber auch eine Pflegefamilie würde mir helfen, ich muß hier weg, so schnell wie möglich.

Spanien wäre fast mein Tod gewesen und nun brauche ich deinen Segen für ein neues Leben in Deutschland.

Meine Seele ist noch vernarbt, aber heile meinen Körper und gib mir bitte eine Chance, auf ein zweites Leben.

--- --- Ein Leben in Würde und Ehre --- ---

Amen - und Danke lieber Gott und Danke Barbara, dass du jeden Tag für mich gebetet hast.

Quelle und seine ganze Geschichte mit Updates hier:
Vergessene Pfoten e.V.


http://www.vergessene-pfoten.de/
avatar
Boxermaus
Forumsbetreiberin

Weiblich Anzahl der Beiträge : 18551
Alter : 61
Anmeldedatum : 28.03.08

http://boxermaus.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten