Herzlich Willkommen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Herzlich Willkommen

Beitrag  Boxermaus am Mo 21 Apr 2008 - 15:31

herzlila willkommen3 herzlila


im
Boxermaus-Forum

Hilfe - Informationen - Basiswissen
rund um die Ernährung (Frischfüttern, Barfen) & Gesundheit des Hundes


Trennlinie

Idee/Gedanken zu diesem Forum
Dieses Forum soll kein normales Hunde-Forum wie zig andere im Netz sein, sondern
ein kleines privates Forum mit Schwerpunkt:

Ernährungshilfe beim Frischfüttern / Barfen
art- / bedarfsgerechte und individuellen Ernährung des Hundes

Bedarfsgerechte Futterpläne, d.h. für mich, soweit möglich und sinnvoll,
gem. derzeit gültigen Bedarfswerten u.a. gem. Meyer/Zentek "Ernährung des Hundes"
z.B.
art- und bedarfsgerecht frische Diätetik
z.B.
art- und bedarfsgerechte Ernährung trächtige/laktierende Hündinnen
z.B.
Beifütterung (Futterpläne) der Absatzwelpen
z.B.
Welpenfutterpläne ab 9. Lebenswoche bis Ende 12. Lebensmonat
 Individuelle Welpenfutterpläne angepaßt je nach
zukünftigen Endgewicht des Welpen, aktuellem Körpergewicht und Lebensmonat des Welpen
z.B.
Futterpläne gesunde, ausgewachsene Hunde
z.B.
Diätfutterplan Struvit
z.B.
Diätfutterplan Tumor
z.B.
Ausschlussdiät (Futtermittelallergien)
z.B.
Nierendiät-Futterplan je nach Stadium der Erkrankung
etc.

Alle Futterpläne inkl. laufender Hilfe/Anleitung
 


Themen/Fragen, werden daher, zum Beispiel, sein:
Ich bin Anfänger beim Frischfüttern/Barfen und brauche Hilfe beim Futterplan.
Wie erstelle ich für meinen Hund einen individuell Futterplan?
Was ist in der Frischfütterung / beim Barfen wichtig und sollte berücksichtigt werden?
Mein Hund ist krank, welche Besonderheiten muss ich nun bei einem Diätetik-Futterplan beachten?
Meine Hündin ist trächtig und ich möchte so genau und bestmöglich weiter barfen.
Rohe fleischige Knochen für meinen Hund, oder lieber doch nicht?
Ich möchte meinen Welpen art- und vor allem bedarfsgerecht ernähren und möchte für die Wachstumszeit eine begleitende Hilfe

Ziele - Sicht der Dinge
... aufzeigen, dass ...
die Frischfütterung / Barfen des Hundes, vor allem Diäten, mit etwas Wissen,
individuell und vor allem bedarfsgerecht für den jeweiligen Hund erfolgen kann/muss


Wir haben uns nicht von der pauschalen Fütterung (Fertigfutter, Industriefutter etc.) verabschiedet,
um mit  "pauschalen BARF" uns abzufinden.
BARFen ist nicht immer gesund, denn
auch falsches BARFen  kann langfristig zu gesundheitlichen Problemen führen.

Extrem viele Hunde sind durch die jahrzehntelange falsche Ernährung, und zwar mit Industriemüll (Fertigfutter in Tüten und Dosen),
zu vielen unnötigen Impfungen, Entwurmungen, Antibiotika etc. chronisch krank geworden.

Warum das Risiko eingehen und dauerhaft eventeull falsch (i.S. von pauschal) gebarft zu haben?


Die Frischfütterung (barfen) ermöglicht
eine indivduelle Fütterung
des individuellen Hundes in seiner jeweiligen individuellen gesundheitlichen Situation
mit seinem indviduellen Bedarf und Anprüchen.

Der Hund kann mit der Barfen/Frischfütterun  in jeder Lebenssituation optimal (bedarfsgerecht) gefüttert werden.

Die Anpassung des Futters, z.B. in Zeiten von Krankheiten, kann von heute auf morgen ohne Problem erfolgen.
Wir wären dumm gerade bei Krankheiten, nicht noch individueller, bedarfsgerechter zu füttern, zu barfen.
Hierzu ist nur etwas Basiswissen rund um die Ernährung/Gesundheit des Hundes nötig,
was wir gern, soweit möglich, vermitteln, bzw. uns hier gemeinsam erarbeiten und jedem Interessierten weiter geben wollen.

Aus u.a. diesem Grund,  bzw. die (meine) Erfolge in den letzten Jahren bei der Ernährungshilfe/Ernährungsberatung
geben mir diesbezüglich recht,
dass "pauschales Barfen" dauerhaft nicht immer für jeden Hund richtig ist.

Man darf ferner nicht vergessen, auch wenn barfen (ROH) grundsätzlich artgerecht und gesund ist (soweit man eben bedarfsgerecht fütttert), bei Erkrankungen  ist oft erstmal nur wichtig, dass der Hund überhaupt mit Appetit frisst.
Dann ist es grundsätzlich egal, ob roh oder gekocht oder getrocknet etc.)
Wichtig ist dann die genaue individuelle bedarfsgerechte Ernährung, sprich eine genauere, speziellere (individuellere) Fütterung je nach Erkrankung, um eben den Stoffwechsel soweit zu schonen, bzw. optimal zu unterstützen.

Barfen  ist in dem Moment nicht gesund, nicht art- und bedarfsgerecht,  wenn z.B.
extrem hohe Proteinmengen verfüttert werden
(die Prozentrechnung der Barfer immer höher geht und damit immer mehr Protein gefüttert wird)
und der Hund damit langfristig Probleme bekommt,
 u.a. auch Symptome wie, mehr trinken, urinieren etc. zeigt, erhöhte Harnstoffwerte, Nierenprobleme, etc.

Und das passiert bei der Barf-Rechnung wenn man immer höhere Prozente vom Körpergewicht füttert,
statt einfach nur bei den 2,5 - 3 % vom Körpergewicht zu bleiben und
wenn der Hund dabei abnimmt dann eben NUR mehr Energie (Fett, Getreide, etc.) dazu füttert.
und/oder
pauschal/ausschließlich nur rohe Pflanzen, wie Gemüse etc gefüttert wird, ev. auch noch Mengen und ohne Sinn und Plan
und/oder
Getreide, gekochte Kartoffeln immer verteufelt werden
und/oder
nicht ausreichend Fett (Energie)  gefüttert wird
 (soweit keine Fettstoffwechselprobleme vorhanden sind)
siehe oben bei der erwähnten Barf-Rechnung.


Ich bin gegen
vegan/vegeatrisch beim Hund und Katze

Jedes Lebewesen hat ein Recht auf artgerechte Ernährung.
Vegan und/oder vegetarisch ist falsch weil es für diese Spezien (Hund, Katze) nicht artgerecht ist.

Wir als Halter von Fleisch-Beutetierfresser sind gehalten, bzw. haben die Verpflichtung artgerecht zu ernähren.

Auch wenn der Hund fast alles fresen kann oder wird, ist es kein "Freibrief"  ihn nicht artgerecht zu ernähren
und damit seine Gesundheit aufs Spiel zu setzen.

Ich bin dagegen beim Barfen pauschal auf Getreide /gekochte Kartoffeln beim Hund zu verzichtet
und diese Lebens- bzw. Futtermittel für den Hund grundsätzlich als ungesund zu bezeichnen.
Wie alles im Leben... => ES KOMMT DARAUF AN ....!!!
Und zwar auf den jeweiligen Hund und die Umstände, auf die Qualität des Getreides, auf die Menge etc.
Denn leider gibt es bei vielen Erkrankungen des Hundes, wo Fett gar nicht vertragen wird, oft nichts anderes als mit Getreide/gekochte Kartoffeln der Energiebedarf gedeckt werden kann.

Ich bin dagegen,
wissentlich oder unwissentlich auf einen extrem wichtigen Baustein in der Ernährung des Hundes zu verzichten und zwar...
- tierisches Fett -

Tierisches Fett = Energiezufuhr = Energiebedarf decken

ist grundsätzlich ein wichtiger und wesentlicher Bestandteil der Ernährung des Hundes.
Tierisches Fett (Energie) ist grundsätzlich bei den Hunden genauso wichtig wie Fleisch = Protein.
Ohne Fett in der Ernährung bekommt der Hund nicht ausreichend Energie zugeführt, sprich er wird abnehmen.

Der Fehler von den meisten Barfern ist dann, dass eben immer mehr Fleisch (Protein) gefüttert wird, weil sie die BARF-Rechnung (Prozentsatz vom Körpergewicht des Hundes) immer weiter erhöhen und damit unweigerlich immer mehr Protein füttern,
was eben falsch ist.
Daher kann falsches Barfen, langfristig auch den Hund krank machen !!!
Dito zu viele Knochen und damit ein zu viel an Calcium, Phosphor und dazu noch oft ein Ungleichgewicht beim Ca/P Verhältnis
Auch bei frischen Lebensmittel, beim BARFen (pauschal füttern)
können schwerwiegende Fütterungsfehler gemacht werden, die sich dann langfristig in gesundheitlichen Problemen zeigen.

Hinsichtlich tierischem Fett, darf der Hund auf keinen Fall vermenschlicht werden!!!
Wenn für uns Menschen tierische Produkte und tierische Fett nicht gesund sind,
heißt das eben nicht, dass auch der Hund, also eine ganz andere Spezie als der Mensch, auf diese verzichten soll!!
Ein völlig Verzicht auf tierische Fett wäre berechtig und erforderlich u.a.
z.B.
bei Pankreasproblemen, sonstige Fettstoffwechselstörungen
In dem Fall von solchen Erkrankungen kann, wenn die max. Proteinmengen
 (u.a.unter tierärztlicher Begleitung im Blutbild etc. zu erkennen)
"ausgereizt" sind, siehe oben, wird Getreide/Kartoffeln zum wichtigsten und einzigsten Energielieferanten werden.

Die Mengen und/oder ob tierisches Fett im Futterplan enthalten ist, liegt also an den Umständen beim jeweiligen individuellen Hund.

=====

Hinweis zum Ablauf der Registrierung und eurer Freischaltung in den Mitgliederbereich
Mit der Registrierung bestätigt ihr die Forums-/Nutzungsregeln und rechtliche Hinweise gelesen zu haben.
Forumsregeln, anklicken und bitte lesen!!
Nach der einfachen Registrierung mit einigen persönlichen Angaben (die ihr später wieder löschen könnt)
und der Aktivierung des Accounts,
kommt ihr dann in den registrierten Gastbereich.
Dort müsst ihr eure Vorstellung abgeben, damit wir wissen wer zu uns kommen möchte.
Diese Vorstellung können nur Mitglieder sehen/lesen und darauf antworten.
Hiernach erfolgt dann i.d.R. die weitere Freischaltung für den Mitgliederbereich II.

Die Freischaltung für unseren privaten Mitgliederbereich I (wo u.a. die individuelle Hilfe, wie Futterpläne, etc. angeboten wird, bitte dann hier den nachfolgenden Link anklicken und lesen, wie ihr da zur Aktivierung kommt:


http://boxermaus.forumieren.de/t2812-bitte-vor-oder-nach-deiner-vorstellung-lesen

======

Rechtliche Hinweise:

Copyright/Urheberrecht

Die Veröffentlichung von
-"boxermaus.forumieren.de /  - Ernährung, Diätetik & Gesundheit des Hundes" -
einschließlich der einzelnen Bestandteile (Forum, Fotos, Beiträge, private Ausarbeitungen, etc.)
ist urheberrechtlich geschützt.

Sämtliche Inhalte innerhalb dieses Webauftritts unterliegen, soweit nicht anders angegeben, dem Copyright des jeweiligen Autors.

Eine Verwendung durch Dritte
bedarf dessen schriftliche Genehmigung.Nachdruck, Vervielfältigung, Veröffentlichung oder Zitate, auch Teilauszüge,
nur mit schriftlicher Genehmigung des Rechteinhabers.

Jede Verwendung auch auszugsweise durch Dritte außerhalb der Grenzen des Urheberrechtsgesetzes
ist ohne Zustimmung des Rechteinhabers unzulässig und strafbar
und stellen Verstöße gegen geltendes Recht / Urheberrechtsverletzungen dar.


Alle Rechte vorbehalten
© boxermaus.forumieren.de
Ernährung, Diätetik & Gesundheit des Hundes
Gertrud Laubhan Sauerwein
siehe Impressum

Verstöße gegen dieses Recht,
melden Sie bitte direkt dem verantwortlichen Betreiber dieser Website.
Zwecks Kontaktaufnahme:
Senden Sie Ihren Hinweis an genannte Email-Adressen im Impressum oder gehen über den Kontakt-Button (unten rechts)




Bitte anklicken und lesen:
Impressum & rechtliche Hinweise
Forumsregeln /Nutzungshinweise


Zuletzt von Boxermaus am Mo 3 Aug 2015 - 15:29 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
avatar
Boxermaus
Forumsbetreiberin

Weiblich Anzahl der Beiträge : 18497
Alter : 61
Anmeldedatum : 28.03.08

http://boxermaus.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Gegenleistung = Deine direkte Spende an ....

Beitrag  Boxermaus am Fr 12 Aug 2011 - 17:23

willkommen bei uns im Forum!!


Falls noch nicht gelesen, hier ein kurzer Hinweis welche Ziele ich mit meinem Forum u.a. verfolge

Dazu zwei wichtige Links, diese bitte lesen:

Hilfe & Gegenhilfe
linkshier


Forumsregeln
linkshier


Nach deiner Vorstellung mit mind 3 Beiträgen wirst du in den Mitgliederbereich II (MB II) freigeschaltet
Du musst mind. 3 Beiträge in deiner Vorstellung geschrieben haben, um PN lesen/schreiben zu können.


Um in unseren privaten Mitgliederbereich I (MB I) aktiviert zu werden,
da du meine Hilfe bei der Ernährung deines Hundes suchst, wie z.B. Futterplan, Überprüfung, Infos lesen etc.
bitte ich dich, gemäß o.g. Links, um deine Gegenhilfe (Spende) für meine Tierschutz-Organisation, die mir als Forumsbetreiber besonders am Herzen liegt.

Ich fordere, im Gegensatz zu anderen (sog. Ernärhungsberater für das Barfen) im Internet, kein Geld für meine private Tasche und verdiene damit privat keinen Cent für meine zeitaufwändige Arbeit/Hilfe bei Futterplänen etc.


Ich erwarte eine Spende in Höhe von:

Hundehalter je Hund:

Ausgewachsene Hunde
1.
Ausgewachsener gesunder Hund :
50 Euro / je Hund

2.
Ausgewachsener kranker Hund, wie Nierenerkrankungen, Allergien, etc.
80 Euro / je Hund


Welpe /Junghund
ab 8./9. Lebenswoche bis Ende 12. Lebensmonat, inkl. ab 13. Lebensmonat Umstellung auf "ausgewachsener, gesunder Hund"

1.
Welpe ab 3.Lebensmonat, gesund:
120 Euro / je Welpe,
was die Hilfe beim Futterplan ab 3. Lebensmonat bis einschl. 12. Lebensmonat (mit mehrmaligen Futteranpassungen) und ab ca. 13. Lebensmonat, die Umstellung "Ernährung ausgewachsener, gesunder Hund", beinhaltet. Und ganz klar immer sonstige Hilfe nach Bedarf.

2.
Junghund ab 7. Lebensmonat, gesund:
70 Euro / je Junghund,

was die Hilfe beim Futterplan ab 7. LM bis Ende 12. Lebensmoant, inkl. Umstellung auf "ausgewachsener, gesunder Hund", ab 13. Lebensmonat beinhaltet


Bitte deine Spende an folgende Organisation überweisen

Boxer Nothilfe Deutschland e.V.
http://www.boxernothilfe.de/
Volksbank Bad Oeynhausen-Herford eG
BLZ 494 900 70
Kto 26 00 205 500

BIC GENODEM1HFV
IBAN DE86 4949 0070 2600 2055 00



Bitte bei der Überweisung unter "Verwendungszweck":
1. Boxermaus-Ernährungshilfe-Forum
2. deinen Namen, Adresse angeben
=> wegen einer Spendenbescheinigung für Dich, (Spendenbetrag ist steuerlich absetzbar!)


Wenn Du mit den Forumsregeln einverstanden bist und wie oben erklärt gespendet hast, dann wäre es schön, wenn Du hier, deinen Spendennachweis einstellen würdest:

Spendennachweis
linkshier


Bzw. direkt an die Mail von Boxermaus (Gertrud) schicken, siehe Impressum oder an meine Yahoo-Mail (siehe ev. bereits vorliegender Mailkontakt).

Bitte auf jeden Fall Deine privaten Bankdaten, Nachnamen unkenntlich machen!!

Wenn du keine Veröffentlichung möchtest,
schickst Du eine Kopie des Spendennachweis per Mail an mich, Forumsbetreiber Gertrud (Boxermaus).
Diese wird dann vertraulich behandelt und nicht veröffentlicht.

Wenn soweit alles erledigt ist, wirst du in den privaten Mitgleiderbereich aktiviert.

Hiernach bitte dann Deine, bzw. die Geschichte Deines Hundes posten:

Individueller-Bereich -Frau- Herrchen - Hunde
linkshier


Dauerhaft in dem MB I Bereich bleiben, grds geht nur, solange Du deinen individuellen Thread aktualisierst, bzw. aktiv am Forumsleben beteiligt bist, bzw. siehe die Forumsregeln.


Falls du noch irgendwelche Fragen hast, gern im Forum oder per PN oder per Mail

Zur Info:

Unsere kleinen bisherigen Erfolge
linkshier


akutallisiert 01.02.2012 -boxermaus-


avatar
Boxermaus
Forumsbetreiberin

Weiblich Anzahl der Beiträge : 18497
Alter : 61
Anmeldedatum : 28.03.08

http://boxermaus.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten